Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Trockenschrank: Aktiv Filament trocknen. Konzept und Bau des Korpus. Teil 1

Meine Filament-Lagerung in transparenten Kunststoffcontainer mit Trockenmittel wird mir zu klein und trocknet zu langsam. Was neues muss her. Im ersten Teil stelle ich euch mein Konzept eines Trockenschranks vor und baue den Korpus.

Verwendete Werkzeuge (Affiliate Links):

Nichts mehr verpassen!
Wenn du zu Projekten und Lösungen immer auf dem laufenden bleiben möchtest, dann abonniere doch einfach meinen Newsletter oder meinen YouTube Kanal Nachdenksport.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

3D-Druck: Die richtige Riemenspannung

Ein zu straffer oder zu loser Riemen kann sehr negative Auswirkungen auf das Druckergebnis haben. Ich habe über die Zeit ein paar Varianten ausprobiert und zeige wie ich meine Riemenspannung einstelle.

Nichts mehr verpassen!
Wenn du zu Projekten und Lösungen immer auf dem laufenden bleiben möchtest, dann abonniere doch einfach meinen Newsletter oder meinen YouTube Kanal Nachdenksport.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

3D-Drucker Kalibrieren. SUPER Qualität OHNE XYZ Steps-Manipulation. Teil 2/2

Im ersten Teil habe ich euch gezeigt wie so ziemlich jeder 3D-Drucker genaue Ergebnisse produzieren kann. Die Methode hat allerdings Nachteile, die nicht jeder in Kauf nehmen möchte. In diesem zweiten Teil zeige ich euch eine Methode speziell für Marlin basierte Drucker, die eine genaue Kalibrierung ermöglicht auch OHNE die Schritte/mm für die XYZ-Achse zu verändern.

Im 2. Teil kalibriere ich:

  • Max. Volumetric Speed
  • Hotend Temparatur
  • Linear Advance

Benötigt wird dafür eine Möglichkeit Kommandos direkt an den Drucker zu senden, z.B. per https://www.pronterface.com/ oder https://octoprint.org/. Ein gutes Markenfilament mit einer max. Toleranz von 0,05 mm und Zeit.

Verwendete Modelle:

Weitere Links:

  • Calculating flow rate guide: http://www.desiquintans.com/flowrate/
  • Marlin Linear Advance: https://marlinfw.org/docs/features/lin_advance.html
  • K-factor Calibration Pattern: https://marlinfw.org/tools/lin_advance/k-factor.html

Nichts mehr verpassen!
Wenn du zu Projekten und Lösungen immer auf dem laufenden bleiben möchtest, dann abonniere doch einfach meinen Newsletter oder meinen YouTube Kanal Nachdenksport.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

3D-Drucker Kalibrieren. Genaue und maßhaltige Drucke Teil 1/2

Ich zeige euch wie ich meine 3D-Drucker kalibriere, um maßhaltige und optisch einwandfreie Ergebnisse zu erhalten.

Im 1. Teil kalibriere ich:

  • den First Layer / Erste Schicht
  • die steps/mm der E-Achse (esteps)
  • den Extrusion Multiplier oder auch Flow Rate
  • steps/mm für die X, Y und Z-Achse

Benötigt wird dafür eine Möglichkeit Kommandos direkt an den Drucker zu senden, z.B. per https://www.pronterface.com/ oder https://octoprint.org/. Ein gutes Markenfilament mit einer max. Toleranz von 0,05 mm und Zeit.

Nach der Kalibrierung ist der Drucker auf das jeweilig verwendete Filament kalibriert. Die Einstellungen sollten bei der Verwendung von anderem Material auf jeden Fall nochmal geprüft werden. Eventuell auch größere Modelle als der 20x20x20 Würfel gedruckt werden, um zu prüfen ob die Steps/mm für die X, Y, Z Achse eventuell Abweichungen zu stark kompensieren.

Verwendete Modelle:

Nichts mehr verpassen!
Wenn du zu Projekten und Lösungen immer auf dem laufenden bleiben möchtest, dann abonniere doch einfach meinen Newsletter oder meinen YouTube Kanal Nachdenksport.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

6 Monate 3D-Druck in der Serienproduktion Teil 3/3: Wartung & Software

Vor nun gut einem halben Jahr habe ich begonnen Produkte in Serie auf dem 3D-Drucker zu produzieren. Dabei hat sich gezeigt, dass man einige Parameter in den Griff bekommen muss um reproduzierbar immer die gleiche Qualität liefern zu können. In dieser Video-Serie gehe ich auf einige dieser Parameter ein. Dies ist der dritte Teil, indem ich auf die Wartung der Drucker und die Software, die ich zur Steuerung der Mini-Farm verwende eingehe.

Links zu Produkten:

Zum selber drucken:

Nichts mehr verpassen!
Wenn du zu Projekten und Lösungen immer auf dem laufenden bleiben möchtest, dann abonniere doch einfach meinen Newsletter oder meinen YouTube Kanal Nachdenksport.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

6 Monate 3D-Druck in der Serienproduktion Teil 2/3: Drucker Modifikationen

Vor nun gut einem halben Jahr habe ich begonnen Produkte in Serie auf dem 3D-Drucker zu produzieren. Dabei hat sich gezeigt, dass man einige Parameter in den Griff bekommen muss um reproduzierbar immer die gleiche Qualität liefern zu können. In dieser Video-Serie gehe ich auf einige dieser Parameter ein. Dies ist der zweite Teil, indem ich zeige, welche Änderungen an den Druckern nötig waren um zuverlässige Ergebnisse zu produzieren.

Mods:

Nichts mehr verpassen!
Wenn du zu Projekten und Lösungen immer auf dem laufenden bleiben möchtest, dann abonniere doch einfach meinen Newsletter oder meinen YouTube Kanal Nachdenksport.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

6 Monate 3D-Druck in der Serienproduktion Teil 1/3

Vor nun gut einem halben Jahr habe ich begonnen Produkte in Serie auf dem 3D-Drucker zu produzieren. Dabei hat sich gezeigt, dass man einige Parameter in den Griff bekommen muss um reproduzierbar immer die gleiche Qualität liefern zu können. In dieser Video-Serie gehe ich auf einige dieser Parameter ein. Dies ist der erste Teil, indem ich über die Grundbedingungen für zuverlässige Drucke, Filament und Filament-Spulen spreche.

Nichts mehr verpassen!
Wenn du zu Projekten und Lösungen immer auf dem laufenden bleiben möchtest, dann abonniere doch einfach meinen Newsletter oder meinen YouTube Kanal Nachdenksport.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

JGAURORA A5S: Gute Druckqualität, schlechtes Part Cooling

2 1/2 Monate habe ich den JGAURORA A5S nun getestet. Ich bin wirklich begeistert, wie schnell man diesen Drucker aufgebaut bekommt. Leider waren doch einige Steine im Weg zum ersten Druck und ich musste den Drucker etwas modifizieren, damit er das leisten kann, was JGAURORA verspricht. Alles in allem kein schlechter Drucker, vor allem der Bootloader und die super Community Firmware haben mir gefallen. Man braucht aber etwas Platz um diesen riesen Teil unter zu bekommen.

Nichts mehr verpassen!
Wenn du zu Projekten und Lösungen immer auf dem laufenden bleiben möchtest, dann abonniere doch einfach meinen Newsletter oder meinen YouTube Kanal Nachdenksport.

Veröffentlicht am 5 Kommentare

3D-Drucker Gehäuse: Super schick und einfach gebaut

Wir sperren den 3D-Drucker in ein Gehäuse ein, dass nicht nur schick ist, sondern auch noch eine Menge weiterer Vorteile bietet. Die Basisidee des Gehäuses stammt von einem Benutzer auf Thingiverse, der auf die coole Idee gekommen ist 2 IKEA Lack Tische mit ein paar gedruckten Teilen und Plexiglasscheiben zu einem wirklich schicken 3D-Drucker Gehäuse zu vereinen. Ursprünglich wurde das Gehäuse für den Orginal Prusa i3 MK3 designed, aber dank der lebendigen 3D-Druck Online-Community findet man unzählige Modifikationen und Erweiterungen des Gehäuses auf Thingiverse, sodass auch andere Drucker Platz finden.

Benötigte Teile:

IKEA Lack: 2x https://www.ikea.com/de/de/p/lack-beistelltisch-schwarz-20011408/
Magnete für die Türen: https://www.amazon.de/gp/product/B00TACKU7W/

Plexiglas Seiten: 3x 440x440x3 mm
Plexiglas Türen: 2x 220x440x3 mm
Das Plexiglas habe ich bei der Nordic Panel GmbH in ihrem Shop https://www.plattenzuschnitt24.de/ auf Maß bestellt. Lieferung ging flott und Preis war OK.

Schrauben Senkkopf: 4x 6×50 mm (Spanplattenschrauben)
Schrauben Flachkopf: 12x 6×20 mm (Schlüsselschrauben 6x30mm funktionieren auch)
Sekundenkleber: “Loctite 406” oder “UHU Sekundenkleber blitzschnell”

Teile zum Drucken:

Gedruckt werden sollten alle Teile in PETG, falls das Gehäuse geschlossen betrieben werden soll und auch höhere Temperaturen >40°C kein Problem werden sollen. Ich habe alle Teile mit einer Layer-Höhe von 0.2mm und 20% Infill gedruckt.

Ursprüngliche Variante des Gehäuses: https://www.thingiverse.com/thing:2864118
Modifizierte Eckverbinder und Türhalterungen: https://www.thingiverse.com/thing:3085211 (Alternative)
Filament Spulenhalter: https://www.thingiverse.com/thing:2047554

Optionale Teile:

3er Set Thermo-/Hygrometer Weiss: https://www.amazon.de/gp/product/B01BVG1XJS/
Gummimatte 60×60: https://www.bauhaus.info/waschmaschinenzubehoer/gummimatte/p/13334869
Rauchmelder: https://www.amazon.de/gp/product/B071W2YZ3N/
12V oder 24V LED Streifen von der Rolle je nach Netzteil am Drucker (ich habe drauf verzichtet, der 3D-Drucker sieht gut im dunkeln)

Für Original Prusa i3 MK2S/MK3/MK3S Besitzer:

Prusa i3 MK3S PSU Halter: https://www.thingiverse.com/thing:3512467
Anti Vibrationsfüße: https://www.thingiverse.com/thing:2796596

Erweiterungen für hohe Drucker

Gehäuse für Anycubic i3 Mega: https://www.thingiverse.com/thing:2752385

Teil 1

Teil 2